Die ganze Wahrheit über Millennials – Tillate 20 Minuten

Sind Millenials wirklich faul, beziehungsunfähig und nur an Likes interessiert? Ein Experte erklärt: Vielleicht verstehst du sie einfach nicht.

Von dan in Tillate 20 Minuten:

Millenials seien faul, nur an Likes und Avocados interessiert, hätten gigantische Ansprüche, seien beziehungsunfähige Schneeflocken und ausserdem sowieso doof – aus Gründen halt. Überfliegt man die Headlines der meisten Medien zu unserer Generation, kommt man easy zum Schluss wir seien Schuld am Untergang der guten Musik und des guten Geschmacks und wahrscheinlich trage unsere Generation auch die Schuld an ethnischen Säuberungen in Rojava.

Um herauszufinden, wie viel Wahrheit hinter diesen Anschuldigungen steckt, haben wir uns mit Christian Kurz unterhalten, dem Senior Vice President Global Consumer Insights bei Viacom (MTV, Viva, Nickelodeon, …). Seine Berufsbezeichnung klingt kompliziert, aber schlussendlich reist Kurz um die Welt, um herauszufinden, wie junge Menschen denken, fühlen und leben. So ähnlich wie die Facebook-Like-Buttons, die dein Verhalten im gesamten Netz verfolgen – nur halt in echt.

Ältere können viel von uns lernen

Wir haben den Millenial-Experten mit ein paar der doofsten Klischees über unsere Generation konfrontiert. Ob es tatsächlich stimmt, dass wir faul sind, oder ob das einfach die älteren Menschen denken, weil sie unsere Welt nicht mehr ganz verstehen, seht ihr oben im Video. Kleiner Teaser: Laut dem Experten können ältere Generationen ziemlich viel von uns lernen. (Der Meinung ist übrigens auch der Papst.)

Wenn also beim nächsten Familienessen irgendwer einen Satz mit «die heutige Jugend ist…» beginnt, steckt der Person eine Avocado in den Mund und seid stolz auf unsere Generation. Schliesslich wissen wir, wie man mit Social Media umzugehen hat und posten nicht zwölftausend Minion-Memes auf Facebook.

Advertisements